PC Blog Berlin über PC Probleme

direkt vom Prenzlauer Berg

  • Top Kommentatoren

Windows Vista – Microsoft spricht aus, was die meisten eh schon wissen

21.09.09 (PC Probleme)

Charles Songhurst, der bei Microsoft für die Unternehmensstrategie zuständig ist, bezeichnete auf einer Investorenkonferenz Windows Vista als ein „less good product“, also ein „weniger gutes Produkt“. So konkret hat das bisher noch niemand von Microsoft gesagt. Das ist allerdings noch sehr zurückhaltend formuliert.


Ich gebe es zu, ich hatte mir damals, allein schon aus sozusagen beruflichen Gründen, Vista Ultimate gekauft und auf einen Rechner neben Windows XP installiert. Nachdem ich mich mit dem System vertraut gemacht habe, schlummerte es fast unbenutzt auf meinem Rechner. Sowohl auf meinem Notebook als auch auf den Desktops verwende ich bis heute Windows XP. Vista hatte mir von Anfang an nicht gefallen. Es läuft bei vielen Operationen langsamer als das XP auf dem gleichen System, überhaupt ist der Ressourcenhunger von Vista einfach nicht akzeptabel. Es gibt bis heute nichts, was Vista kann und was man mit Windows XP nicht machen könnte. Abgesehen von der Programmierschnittstelle DirectX 10 und höher, XP „kann“ nur Version 9.0c. Die Grafikvorteile durch die neue DirectX-Version auf Vista sind meiner Erfahrung nach zu vernachlässigen. Manchem Hardcore-Gamer mag das wichtig sein, die breite Masse an Nutzern interessiert das nicht. Sicher, die Netzwerkeinrichtung ist in der Regel bei Vista einfacher, aber auch da kann bei einem Netz mit gemischten Vista- und XP-Rechnern der Teufel im Detail stecken. Unsäglich nervig dagegen ist die Benutzerkontensteuerung, die einfach zu oft nachfragt. Bei Windows 7 hat Microsoft die Rückfragen mit Bestätigungklick wesentlich reduziert bzw. ist die Benutzerkontensteuerung selbst besser einstellbar.

Man muss einfach davon ausgehen, dass Microsoft bereits bei der Auslieferung von Windows Vista wusste, wie schlecht das Produkt ist. Da finden Tausende von Tests auf ganz verschiedenen Rechnern statt und die auftretenden Fehler konnten offenbar nicht ausgemerzt werden, selbst nach dem Service Pack 2 ist Vista immer noch kein wirklich gutes System. Bei XP lief auch nicht sofort alles super, es war aber 3 Jahre später wesentlich besser, als Vista heute, 3 Jahre nach Markteinführung.

Laut einer Meldung vom März dieses Jahres hat Vista nach zwei Jahren nach Einführung einen Marktanteil von 30%. Der Anteil von XP nimmt zwar ab, aber er ist immer noch bei 57%. Das für sich sagt eigentlich alles. Und das, obwohl bei den großen Händlern seit der Vista-Einführung nur Rechner mit vorinstalliertem Vista verkauft wurden.

Windows 7 ist ein fertiges ausgereiftes Windows Vista. Mit dem Wort ausgereift muss man bei Windows vorsichtig sein, aber Windows 7 wird meiner Ansicht ein großer Erfolg.

[ad#unter-artikel]

 

PC Blog Berlin über PC Probleme is powered by WordPress | ZyRed Theme von ZyBlog