PC Blog Berlin über PC Probleme

direkt vom Prenzlauer Berg

  • Top Kommentatoren

Windows Vista Fehlermeldung: windows\system32\config\system fehlt oder ist beschädigt

08.11.09 (PC Probleme)

Eine immer wieder vorkommende Fehlermeldung beim Starten eines Windows-Rechners. Für einen reinen Anwender eine Horrormeldung, weil man keinen Hinweis bekommt, wie der Fehler zu beheben ist. Dabei sind Reparatur-Tools auf der Vista Installations-DVD. Das muss man natürlich wissen und man sollte, heutzutage eher eine Seltenheit, eine Original Vista-DVD zur Hand haben.


In diesem Fall ist es möglich, Windows mit Hilfe der Systemwiederherstellung auf einen früheren Sicherungspunkt zurück zu setzen. Bei Windows XP muss man dazu noch mit speziellen Boot-CD’s arbeiten, es geht zwar auch mit der Windows XP Installations-CD, aber das ist äußerst mühsam. Bei Vista und entsprechend auch Windows 7 ist es wesentlich einfacher. Man startet mit der Vista-DVD und bekommt nach dem Laden der DVD folgendes Bild:

vista boot recovery_1

Hier klickt man bei Ländereinstellungen auf „weiter“ und kommt zu diesem Fenster:

vista boot recovery_3

auf dem unten links der Punkt „Computerreparaturoptionen“ erscheint. Man wählt das (hoffentlich) erkannte Betriebssystem aus:

vista boot recovery_4

Es kann sein, dass vor diesem Bild Vista eine automatische Reparatur anbietet. Bei dem hier besprochenen Fehler funktioniert das aber nicht. Deshalb ist hier sinnvoller, gleich weiter zu den Reparaturoptionen zu klicken:

vista boot recovery_5

Dort sind diverse Punkte gelistet, wichtig in diesem Fall ist der Punkt „Systemwiederherstellung“. Nachdem dieser Punkt angeklickt wurde, dauert es ca. eine halbe Minute, bis etwas passiert, also bitte Geduld haben. Schließlich kommt dieses Fenster:

vista boot recovery_7

Auf „Weiter“ und man ist endlich am Ziel:

vista boot recovery_8

Jetzt muss ein Wiederherstellungspunkt von dem Tag gewählt werden, an dem der PC einwandfrei lief. Persönliche Daten und E-Mails usw. gehen dadurch nicht verloren. Programme und Updates allerdings, die nach dem Systemprüfpunkt installiert wurden, müssen nach Zurücksetzung neu installiert werden.
Möchte man ältere Prüfpunkte angezeigt bekommen, muss man einen Haken an dem entsprechenden Punkt setzen:

vista boot recovery_9

Das Ganze funktioniert natürlich nur, wenn man die Systemwiederherstellung nicht deaktiviert hat, denn dann hat man auch keine Systemprüfpunkte, auf die man zurück gehen könnte.
Oft ist der normale Anwender zu dieser Art von Reparatur nicht in der Lage, weil er keine Original Vista-DVD hat. Die Hersteller liefern bei PC’s mit vorinstalliertem Betriebssystem nur noch selten Original-DVD mit. Im besten Fall sind es Recovery-DVD’s, bei denen es aber keine Reparaturoptionen gibt. Fast schon normal ist die Unart der Hersteller, nur noch eine versteckte Recovery-Partition auf der Festplatte anzulegen. Diese kann mit einer bestimmten Tastenkombination beim Start des Rechners aktiviert werden. Aber auch damit kann man „nur“ den Rechner in den Auslieferungszustand zurück versetzen. Die persönlichen Daten wären alle weg. Also. wer so eine DVD braucht, kann sich bei mir melden. Für Windows 7 gilt übrigens das Gleiche, aber hier hat Microsoft den Service nachgebessert, nämlich die Windows 7 System Recovery Discs.

Ich habe es noch nicht ausprobiert, aber wahrscheinlich funktioniert diese CD auch für Vista-Systeme.

[ad#unter-artikel]

 

PC Blog Berlin über PC Probleme is powered by WordPress | ZyRed Theme von ZyBlog