PC Blog Berlin über PC Probleme

direkt vom Prenzlauer Berg

  • Top Kommentatoren

Windows 7 und die Creative X-FI Xtreme Gamer – Treiber funktioniert leider nicht

26.11.09 (PC Probleme)

Mit Windows 7 ist Microsoft ein echter Wurf gelungen. Leider gibt es immer noch nicht für alle Geräte die passenden Treiber. Obwohl viele Treiber bereits auf der Installations-CD enthalten sind bzw. bequem im laufenden Windows 7-Betrieb online bezogen werden können, gibt es bei manchen Geräten Probleme. So wie bei der Soundkarte X-FI Xtreme Gamer von Creative.

[ad#kleines-image-quadrat]

Es ging um einen Desktop-PC mit Asus-Board und reichhaltiger Ausstattung, auf dem bisher Windows XP 64bit lief. Da XP nicht wirklich rund lief (Spiele stürzten ab, kleinere Aussetzer), besorgte sich mein Kunde ein Windows 7 Ultimate 64bit. Soweit, so gut. Bevor wir mit der Installation los legten, sicherte ich die persönlichen Daten von Outlook, Firefox und alle „Eigene Dateien“. Sicherheitshalber habe ich noch unter Windows XP den Win7-Treiber für die Grafikkarte (Geforce 8800GT) und den Treiber für die Creative Soundkarte auf die externe Festplatte gespeichert. Der Creative-Treiber ist ausdrücklich für Windows 7 geeignet, steht jedenfalls auf deren Webseite. Daneben gibt es sogar noch eine sog. Treiberverfügbarkeitstabelle, aber was hilft’s, wenn der angebotene Treiber nicht funktioniert?

Nachdem die Vorbereitungen abgeschlossen waren, bootete ich den Rechner mit der Windows 7 CD und das Setup startete, wobei mir auffiel, dass die ersten Schritte sehr langsam waren, anders als ich es bisher kannte. Aber gut, die Installation verlief fehlerfrei und Windows 7 startete klaglos. Wie bei Windows 7 üblich, waren bereits alle Geräte installiert und funktionierten. Alle, bis auf die X-FI Soundkarte. Um dafür den Treiber zu installieren, startete ich die Installationsdatei von Creative. Die Installation verlief unauffällig und zum Schluß wurde man aufgefordert, den Rechner neu zu starten. Nach dem Neustart kam die Ernüchterung: Die Soundkarte war laut Gerätemanager korrekt installiert, nur es kam kein Ton. Auch Kopfhörer und Mikrophon machten keinen Mucks. Seltsamerweise zeigte die Windows 7-Soundeinstellung an, dass 1 Kopfhörer und 1 Mikrophon angeschlossen sei, aber kein Lautsprecher. Dabei waren alle Geräte so angeschlossen, wie sie unter XP bereits funktioniert haben. Nach einer Recherche im Netz war klar, dass diese Karte derzeit nicht mit Windows 7 funktioniert. Es wurde zwar ein Alternativtreiber angeboten, den wir auch probierten, allerdings mit dem gleichen Ergebnis. Auch diverses Umstecken und Versuche, die Einstellungen zu ändern haben nichts gebracht. Da der Kunde am gleichen Abend noch online mit Kopfhörer und Mikrophon spielen wollte, konnte ich ihm als Ersatz nur die Aktivierung der onboard-Soundkarte anbieten, die qualitativ natürlich schlechter als die X-FI ist. Das funktionierte allerdings auch erst, nachdem ich die creative-Karte im Gerätemanager deaktiviert hatte. Für’s Spielen reicht das erst mal, aber die Enttäuschung war schon da.

Allerdings hat uns Windows 7 dann doch noch versöhnlich gestimmt. Ich konnte mich erinnern, dass ich bei dem Kunden am gleichen Rechner vor ca. 1 Jahr Windows XP 64bit installierte. Das klappte auch alles, aber für das HP All in One Gerät gab es damals keine 64bit-Treiber von HP. Mit aus dem Netz gefischten modifizierten Treibern brachte ich das Gerät damals zum Laufen, was aber insgesamt sehr mühsam war. Jetzt mit Windows 7 lief es so: Nachdem alles andere soweit fertig war, schlossen wir den Drucker an und Windows meldete eine neue Hardware. Nach 2 Minuten war das gesamte Gerät installiert und alle Funktionen (Drucken, Scannen, Faxen) konnten genutzt werden. Wie sagte der Kunde? „Das lässt hoffen!“

[ad#unter-artikel]

 

PC Blog Berlin über PC Probleme is powered by WordPress | ZyRed Theme von ZyBlog