PC Blog Berlin über PC Probleme

direkt vom Prenzlauer Berg

  • Top Kommentatoren

Weihnachtsansprache 2012 – Brief an Bundespräsident Gauck

26.12.12 (Politik, Wirtschaft und Gesellschaft)

Sehr geehrter Herr Bundespräsident,

ich war einer derjenigen, die schon bei der Wahl zum Bundespräsidenten im Jahr 2010 stark gehofft hatten, dass Sie zum Bundespräsidenten gewählt werden. Als Sie dieses Jahr nun Bundespräsident wurden, freute ich mich auf einen vielleicht etwas weniger angepassten und weniger politisch korrekten Präsidenten.

Leider haben Sie mich sehr enttäuscht. Sie sprechen in der Rede nicht nur nicht die wahren Probleme an, es werden Wahrheiten vollkommen verdreht.  Am meisten ärgere ich mich aber über Ihren Satz in Ihrer Weihnachtsansprache 2012:

“Sorge bereitet uns auch die Gewalt in U-Bahnhöfen oder auf Straßen, wo Menschen auch deshalb angegriffen werden, weil sie schwarze Haare und eine dunkle Haut haben.”

Da muss ich mich fragen, wo, bitte, leben Sie? Es ist vielmehr so, dass die Gewalt in U-Bahnhöfen oder auf Straßen heutzutage überwiegend von Menschen mit schwarzen Haaren und dunkler Haut ausgeht. Ich kann mir nicht vorstellen, dass Sie diese Entwicklung nicht mitbekommen haben, deshalb muss man von einer vorsätzlichen Verleugnung der Realität ausgehen.

Das ist nicht die exklusive Meinung von irrlichternden rechten Glatzköpfen, sondern von ganz normalen Menschen, die ihrer täglichen Arbeit nachgehen. Die Kommentare auf der Seite der Frankfurter Allgemeinen Zeitung sprechen Bände.

Ich könnte hier noch etliche Beispiele für die Empörung der Leute hinzufügen, die Menschen fühlen sich, wie ich auch, allein gelassen mit diesem riesigen Problem und Ihr Satz wirkt geradezu verhöhnend für die deutschen Opfer von Tätern mit türkisch-arabischer Herkunft.

Dass Sie so schnell durch den Wolf der politischen Korrektheit gedreht werden könnten, habe ich nicht erwartet.

Diese Erkenntnis ist, sehr verehrter Herr Bundespräsident Gauck, auch deshalb so niederschmetternd, weil man bei Ihnen, anders als bei Herrn Wulff, eine weniger angepasste Meinung erwartet hatte. Bei einer so großen Diskrepanz zwischen Ihrer Interpretation der Realität und der Wahrnehmung großer Teile der Bevölkerung muss sich niemand mehr wundern, wenn die Politik- und Staatsverdrossenheit gefährliche Ausmaße annimmt.

Meine letzte Hoffnung ist, dass Sie anständig genug sind, um diesen Widerspruch erkennen und möglicherweise Ihre Sichtweise verändern.

Mit freundlichen Grüßen

Thomas Grabinger

 

PC Blog Berlin über PC Probleme is powered by WordPress | ZyRed Theme von ZyBlog