PC Blog Berlin über PC Probleme

direkt vom Prenzlauer Berg

  • Top Kommentatoren

Warnung vor betrügerischen E-Mails mit BKA – Absender

25.05.09 (Internet)

Auf der Webseite des BKA (Bundeskriminalamt) wird seit gestern, 24.05.2009 vor betrügerischen E-Mails gewarnt. Im Betreff steht „Bundeskriminalamt“ und in der Mail selbst wird mitgeteilt, dass Strafanzeige gestellt wurde und ein Bußgeld zu zahlen sei.

Dem Empfänger wird in dieser Mail vorgeworfen, er habe illegal Software, Filme und Musik aus dem Internet heruntergeladen. Dann wird man aufgefordert, auf ein angegebenes Konto ein Bußgeld zu zahlen.

So weit so gut, ich glaube aber, dass die meisten Betroffenen den Ratschlag des BKA – Zitat: Sollten Sie aufgrund dieser E-Mail bereits eine Zahlung geleistet haben, wenden Sie sich bitte an Ihre örtliche zuständige Polizeidienststelle und setzen Sie sich möglichst umgehend mit Ihrem kontoführenden Kreditinstitut in Verbindung. – nicht beherzigen und sich bei der Polizei melden. Es ist zwar meinen Recherchen zufolge kein Schuldeingeständnis im juristischen Sinn, trotzdem drängt sich die Frage auf, warum man denn ein Bußgeld zahlt, wenn man nichts gemacht hat. Die Mehrheit der Geschädigten wird die Sache als Lehrgeld betrachten und nichts unternehmen.

Das BKA weist übrigens darauf hin, dass Strafanzeigen im Zusammenhang mit polizeilichen Vorgängen nicht per E-Mail verschickt werden. Auch Banken schicken keine E-Mails, die in irgendeinen Zusammenhang mit Ihrem Online-Banking stehen, man sollte solche Mails am besten überhaupt nicht öffnen, sondern gleich löschen.

[ad#unter-artikel]

 

PC Blog Berlin über PC Probleme is powered by WordPress | ZyRed Theme von ZyBlog