PC Blog Berlin über PC Probleme

direkt vom Prenzlauer Berg

  • Top Kommentatoren

VDSL mit neuem Speedport – WLan-Geschwindigkeit miserabel

09.02.11 (PC Probleme)

Hilferuf von einem Kunden: Er hat seit neuestem VDSL von der Telekom mit 25Mbit/s und einen neuen Telekom-Router Speedport und einen neuen Asus Laptop. Problem: Die Internetverbindung ist lächerlich langsam, Youtube-Videos brauchen ewig zum Laden, sein Internet-Radio hat immer wieder Aussetzer. Das Asus Notebook ist per Wlan verbunden. Ich hin zum Kunden und erst mal Ursachenforschung betrieben.

[ad#kleines-image-quadrat]

Ich wollte zunächst prüfen, ob die DSL-Leitung die versprochene Geschwindigkeit bringt. Dazu verband ich meinen Laptop mit dem Speedport Router per Netzwerkkabel. Bei 2 durchgeführten Speedtests bei wieistmeineip.de und bei Kabel Deutschland war das Ergebnis im Download 21 bzw. 23 Mbit/s, also vollkommen im grünen Bereich. Jetzt war also schon mal klar, dass nicht die Leitung oder der Router das Problem sein konnten. Der nächste Schritt war, das Notebook des Kunden per Kabel mit dem Router zu verbinden, um festzustellen, wo beim Notebook die Bremse sein könnte. Aber auch hier war das Ergebnis über 20Mbit/s, also voll in Ordnung. Jetzt war der Fehler bereits sehr eingegrenzt, denn es blieb nur noch das Wlan als Fehlerquelle. Also nochmal die Speedtests mit Wlan, die gerade mal 1Mbit/s anzeigten. Es ist schon klar, dass man mit Wlan immer Verluste hat, aber nicht in dieser Größenordnung. Aus irgendeinem Gefühl heraus hatte ich den Router in Verdacht, die Bremse zu sein. Über die ip 192.168.2.1 kam ich auf die Router Benutzeroberfläche, wo man alles einstellen kann. Unter „WLan“ wurde ich fündig. Der WLan-Modus war nur auf „g“ gestellt. Ich stellte auf gemischten Modus um, also „b“, „g“ und vor allem den neuesten Standard „n“. Genaue Erläuterung der IEEE_802.11-Standards gibt es hier. Nachdem ich diesen Standard eingestellt hatte, probierte ich erneut, mit dem Kundenlaptop die Speedtests und siehe da, er erreichte erstaunliche 21Mbit/s bzw. 22Mbit/s. Besser geht es nicht. Der Kunde war froh und dankbar, er meinte nur, da wäre er selbt nie und nimmer draufgekommen.

Verwunderlich ist nur, dass der Hersteller des Speedport nicht von Haus aus den gemischten Standard voreinstellt. Alle neuen Notebooks haben mittlerweile den n-Standard. Sollte man denen mal mitteilen, wenn man nur wüsste an wen man sich wenden soll.

 

PC Blog Berlin über PC Probleme is powered by WordPress | ZyRed Theme von ZyBlog