PC Blog Berlin über PC Probleme

direkt vom Prenzlauer Berg

  • Top Kommentatoren

Ein endloser Ärger mit Kunden-PC und dann geht die Tastatur auch nicht mehr – ARGHHHH!

16.08.11 (PC Probleme)

Ein guter Firmenkunde hatte ein Problem mit seinem Privat-PC. Windows brach beim Starten ab und es kam ein Bluescreen. Ich nahm den Rechner mit und diagnostizierte, dass die Festplatte defekt war. Nach Absprache mit dem Kunden baute ich eine neue Festplatte ein und installierte Windows XP neu. Alles gut soweit, bis ich auf die Idee kam, dem Kunden etwas Gutes zu tun und ihm einen zusätzlichen Arbeitsspeicher einzubauen. Der Rechner lief danach wunderbar, natürlich hatte ich den Speicher getestet, da war alles in Ordnung. Nach Abgabe beim Kunden fing der Horror an.

Anfangs war alles okay, jedoch nach 2 Tagen kam ein Hilferuf vom Kunden, dass der Rechner nicht mehr startete und meldete, dass er nach einer neuen Bios-Version auf verschiedenen Datenträgern sucht, um das ein Bios-Update durchzuführen. Komische Geschichte, ich konnte mir das nur mit dem zusätzlichen Speicher erklären, alles andere war ja unverändert. Und das die neue Festplatte die Ursache für einen derartigen Fehler war, konnte ich nahezu ausschließen. So war es dann auch, ich baute den Speicher aus und der Rechner startete wieder einwandfrei und alles funktionierte. Erleichert, dass das Teil jetzt endlich ohne Zicken lief, fuhr ich wieder. Aber, oh Graus, der Kunde rief einige Tage wieder an und berichtete mir, dass Windows zwar einwandfrei hochfährt, aber die Tastatur nicht mehr reagiert. Genauer gesagt, die F-Tasten gingen noch. Aber alles andere nicht. Mein erster Verdacht, dass die Tastatur vielleicht defekt sein könnte, bestätigte sich leider nicht. Der Kunde hatte die Tastatur mit ins Büro genommen, dort funktionierte sie einwandfrei. Als Gegenprobe nahm er abends die Tastatur von seinem Bürorechner mit und auch die machte an dem privaten Rechner keinen Mucks. Ich also wieder hin. Interessant war, dass man mit der Tastatur beim Starten in das Bios kam und dort auch alles über die Tastatur ansteuern konnte. Erst, wenn Windows gestartet war, stieg sie aus. Es gibt diverse Lösungsansätze im Internet, wie die Deinstallation der Tastatur über den Gerätemanager oder eine Systemwiederherstellung. Beides funktionierte nicht und ich nahm den Rechner wieder einmal mit. Bevor ich Windows wieder komplett neu installieren wollte, probierte ich es mit einer Reparaturinstallation. Ich bin kein Freund von diesen Reparaturinstallationen, weil sie oft nicht zum Ziel geführt haben, in diesem Fall war das allerdings anders. Tatsächlich funktionierte die Tastatur nach Beendigung der Installation. Nun musste nur noch Windows XP aktiviert und alle Updates neu eingespielt werden. Gott sei’s gepfiffen, oder wie das auch heisst, jedenfalls kam in den letzten 3 Wochen kein Anruf des Kunden mehr, so dass ich davon ausgehen kann, dass es jetzt läuft.

[ad#kleines-image-quadrat]

Das Blöde an der Geschichte war nur, dass ich dem Kunden den beträchtlichen Mehraufwand nicht berechnen konnte, weil das unter Gewährleistung lief. Na, ja, Gott sei Dank passieren solche Sachen nur 1-2mal im Jahr, ansonsten würde ich sowieso durchdrehen.

[ad#unter-artikel]

 

PC Blog Berlin über PC Probleme is powered by WordPress | ZyRed Theme von ZyBlog