PC Blog Berlin über PC Probleme

direkt vom Prenzlauer Berg

  • Top Kommentatoren

Sony Vaio Notebooks und die Meldung „This update is not intended for use with your computer model“

27.12.11 (PC Probleme)

Wieder mal eine Spezialität beim Sony Vaio. Ich selbst bin mit meinem Vaio nach wie vor sehr zufrieden, er läuft wirklich brav jeden Tag 8 – 10 Stunden und macht keine Zicken. Aber Vaios haben so ihre Eigenheiten, wie ich kürzlich bei einem neuen Kundenlaptop erneut feststellen musste. Auf dem Laptop musste Windows 7 neu installiert werden und das ging nur von einer originalen Windows 7-DVD, weil, warum auch immer, die Recoverypartition gelöscht wurde, mit deren Hilfe man Windows ohne DVD wieder in den Auslieferungszustand versetzen kann. Die Schwierigkeiten fingen mit der Suche nach den Treibern an.

Die Modellnummer des Laptops, die unten auf dem Boden angegeben war, lautetete VPCYB3V1E. Auf der Website von Sony gab es aber nur die Auswahl zwischen VPCYB3V1E/G, VPCYB3V1E/S  und VPCYB3V1E/P. Die Modelle sind vom Grundaufbau alle mit den gleichen Komponenten bestückt, unterschiedlich ist die Ausstattung. Also gut, die Treiber liessen sich alle anstandslos installieren, aber bei den speziellen Installationen der Software für die Sondertasten oder FN-Tasten, die es bei Vaios gibt, fing der Ärger an.

Sony hat es ja Gott sei Dank geschafft, diese Installationen zu vereinfachen. Bisher musste man nach einer streng vorgegebenen Reihenfolge die diversen Pakete installieren, beispielhaft hier:

1. Install drivers
2. Install Sony Utils.dll
3. Install Sony Shared Library
4. Install Sony Video Shared Library, Setting Utility Series, VAIO Event Service, VAIO Control Center, VAIO Action Setup, VAIO Power Management, Battery Checker, AV Mode Button, Appmon, Instant Mode, VAIO Camera Utility, Wireless Switch Setting

[ad#quadrat-im-text-250er]

Mittlerweile ist das so gelöst, dass man zuerst die Shared Library  und dann ein neues Installationspaket namens Vaio Notebook Utilities installieren muss. In diesen Utilities sind alle anderen benötigten Programme drin, die automatisch in der richtigen Reihenfolge installiert werden. Die Setup-Datei für die Notebook Utilities ist für alle drei oben erwähnten Typen die gleiche. Nach Doppelklick und zwei Klicks auf weiter kommt die Meldung „This update is not intended for use with your computer model“.

Nach einigen Recherchen habe ich erfahren, dass bei der Treiberinstallation eine model.txt im Windows Verzeichnis erzeugt wird,  in der der Typ des Modells eingetragen ist. In diesem Fall stand in der model.txt Folgendes:

Model = „VPCYB3V1E“

also genau das, was auch auf dem Boden des Laptops stand. Nur, dass es für diese Modellbezeichnung keine Downloads gibt.

Okay, ich habe mehrere Varianten mit den anderen Modellnamen der model.txt erstellt und in jeweils nacheinander in das Windows Verzeichnis kopiert. Keine Variante hat funktioniert, dabei muss man noch erwähnen, dass die Datei zwei mal geändert werden muss, weil schon beim Start der Installation das Programm wieder die usrsprüngliche Modellbezeichnung (in diesem Fall also wieder VPCYB3V1E) eingetragen hat. Es hat alles nichts gebracht, die Scheiß-Meldung kam immer wieder. Dann hat mich ein Forumsbeitrag auf den richtigen Weg gebracht: Die exe-Datei, die man sich bei Sony herunterlädt, ist eine selbst extrahierende gepackte Datei. Mit entsprechender Software kann man diese Datei entpacken, um die einzelnen Setup-Dateien zu haben. Das war auch die Lösung, mit dem Universal Extractor kann man die exe entpacken und hat die einzelnen Programme wie Battery Checker und VAIO Event Service mit der entsprechenden Setup-Datei und bei dieser Art der Installation wird das Modell nicht abgefragt.

Das Ganze gilt übrigens nicht nur für die Sonderprogramme von Sony, sondern auch für Treiberpakete, die sich sonst nicht installieren lassen.

 

[ad#Linkblock unter Artikel]

Was wollen Suchmaschinen?

Einen Mehrwert für den Internetnutzer: Nützlichen, informativen Inhalt einer Website mit natürlichen Links eingebettet im Text eines guten Artikels.
Content Hosting – Der Artikeltausch: Hier wird hochwertiger, eigener Webseiten-Inhalt (Content) mit relevanten Keywords optimal auf der Website eines Partners (Host) eingebunden. Die im Artikeltext enthaltenen, natürlichen Links verweisen zurück auf die eigene Website und stärken die Linkpopularität.SwapDog – Die Artikeltauschbörse
Artikel schreiben – Artikel tauschen – Deutliche Spuren hinterlassen im Internet.

 

PC Blog Berlin über PC Probleme is powered by WordPress | ZyRed Theme von ZyBlog