PC Blog Berlin über PC Probleme

direkt vom Prenzlauer Berg

  • Top Kommentatoren

Sony Notebook, die Vierte. Jetzt nervt es! Update

04.05.09 (PC Probleme)

Ich habe hier auf meinem Blog bereits 3 Mal über mein im November 2008 gekauftes Vaio VGN-BZ11XN berichtet, ich hoffe nicht, dass das so weitergeht, befürchte es aber fast. Denn gestern (Sonntag) Abend war es wieder soweit.

Nachdem ich ihn bereits im Januar 2009 zur Garantie geben musste und ihn nach knapp 3 Wochen funktionierend wieder bekam, lief das Teil hervorragend. Vor 3 bis 4 Wochen allerdings fing der Lüfter wieder an, in einer bestimmten Drehzahl leise zu schnarren, was bis dahin nicht zu hören war. Ich habe es erst ignoriert, weil es sehr sporadisch war und bei weitem nicht so laut wie im Januar. Dann aber passierte wieder das Gleiche wie im Januar: Das Notebook fror fest und ließ sich weder über die Tastatur noch über den Ausschaltknopf ausschalten. Mir war schon fast klar, was jetzt kommen würde. Ich zog den Stromstecker raus (Akku war nicht drin) und steckte ihn wieder ein. Beim Einschalten passiert gar nichts mehr, kein Geräusch, keine Anzeige, die leuchtet oder blinkt. Das Gerät ist preislich (knapp 1000,00€) sicherlich kein Topmodell, aber diese Unzuverlässigkeit ist nicht akzeptabel, zumal ich das Ding beruflich nutze. Gott sei Dank hatte mein Sohn ein Einsehen und lieh mir seinen (meinen alten) FSC Amilo, der immer noch brav vor sich hinwerkelt.

[ad#kleines-image-quadrat]

Immer, wenn man eigentlich was anderes vorhat, passieren solche Sachen und ich musste als Erstes meine Arbeitsfähigkeit wiederherstellen. Also, Festplatte aus dem Vaio ausbauen (kotzt einen wirklich an, zum 2. Mal innerhalb eines halben Jahres an dem neuen Teil rumzuschrauben), die von dem laufenden Tag noch nicht gesicherten Daten (Termine, Kontakte, E-Mails) und meine portablen Programme (vor allem Firefox und Thunderbird) auf das Amilo überspielen. Hier zeigte sich der Vorteil, Firefox und Thunderbird als portable Versionen zu nutzen. Einfach die beiden Ordner auf den Amilo kopiert und sofort konnte ich meine E-Mails weiter bearbeiten und den Firefox mit allen Add-Ins, Lesezeichen und geöffneten Tabs nutzen. Alles ohne Installation oder Import von Daten, sehr angenehm. Die Festplatte werde ich bei mir lassen, wenn ich das Notebook heute Abend abgeben werde, habe ich letztes Mal auch so gemacht.

Ich habe mir ein Notebook von Sony gekauft, weil ich von den Sony Kundengeräten, die ich bisher bearbeitete, einen guten Eindruck hatte. Meine Frau hat einen ca. 3 Jahre alten Vaio, der bestens funktioniert und noch nie „was hatte“. Weil mein Vaio VGN-BZ11XN so gut läuft, wenn es denn läuft, will ich ihm bzw. Sony eine letzte Chance geben. Allein die Tastatur vermisse ich schon jetzt, auch die Ausstattung war perfekt für mich. Ich werde das Teil heute noch im Notebookshop Berlin abgeben, mal sehen, was wird. Sobald es etwas Neues gibt, schreibe ich es in meinen Blog.

Update: Ich war gestern (Montag) in meinem Notebookladen. Der Inhaber hat dann das gleiche probiert, das ich auch schon gemacht habe: Einen Hardreset des Motherboards. Man baut den Akku aus, steckt den Stromstecker ab und hält 15 bis 20 Sekunden den Anschaltknopf gedrückt. Danach Stromstecker wieder ran und einschalten. Und siehe da, er ging wieder. Ich weiß zwar nicht, warum das bei mir nicht geklappt hat, jedenfalls bin ich froh, dass der Inhaber des Ladens das nochmal probiert hat, bevor das Notebook wieder zu Sony geschickt wird.



Werbung

 

PC Blog Berlin über PC Probleme is powered by WordPress | ZyRed Theme von ZyBlog