PC Blog Berlin über PC Probleme

direkt vom Prenzlauer Berg

  • Top Kommentatoren

Seltene Situation: 2 AVM-Fritz Geräte sind defekt

06.07.09 (Internet, PC Probleme)

Produkte von AVM (eine Berliner Firma!) benutze ich selbst (2 Fritz!-Boxen) und empfehle sie auch immer, wenn Kunden einen neuen Router oder Ähnliches benötigen. Die Qualität ist überzeugend, der Support nach meinen Erfahrungen zumindest bemüht und die Bedienbarkeit der Geräte ist so einfach wie möglich gehalten. Jetzt ist mir der seltene Fall passiert, dass gleich 2 Geräte von AVM bei einer Kundin defekt waren.

Bei der Kundin lag folgende Situation vor: Ein Laptop war per Kabel mit einer Fritz!Box verbunden, was auch wunderbar funktionierte, der Laptop der Tochter in einem anderen Raum sollte per WLan mit der Fritz!Box verbunden werden. Dafür gab es einen FRITZ!WLAN USB Stick der allerdings eigentlich nicht nötig war, da der Laptop selbst eine interne WLan-Karte hatte. Die Kundin wollte aber ursprünglich, dass der Fritz-Stick benutzt wird, einfach deshalb, damit sie das Surfverhalten ihrer Tochter durch Entfernen des Sticks kontrollieren kann.

Zuerst machte ich mich an die Einrichtung der FritzBox. Außen leuchteten alle LED’s, die leuchten sollen, also Power/DSL, Info, WLan. Über den mit Kabel verbundenen Laptop der Mutter ging ich auf das Webinterface der FritzBox (am einfachsten über Eingabe von fritz.box in der Adressleite des Webbrowsers, also Internet Explorer z.B.). Auch dort war alles korrekt angezeigt, ich gab dem Drahtlosnetzwerk einen wiedererkennbaren Namen (SSID) und wechselte den Funkkanal. Die WPA2-Verschlüsselung beließ ich bei der Werkseinstellung, zumal der Schlüssel unten auf dem Boden des Gerätes aufgedruckt ist. Die Option „Neue WLAN-Netzwerkgeräte zulassen“ war aktiviert und die SSID sollte angezeigt werden. Nachdem die Einrichtung abgeschlossen war, versuchte ich den WLan-Stick bei dem Vista-Laptop zu installieren. Nach dem Einstecken wurde der Stick zwar zuerst erkannt, erschien auch kurz als Laufwerk, verschwand dann aber plötzlich wieder und nichts weiter passierte. Ich schob es anfangs auf die Vista Benutzerkontensteuerung, allerdings bevor ich da die Einstellungen veränderte, wollte ich es mit meinem Fritz Wlan-Stick probieren, den ich immer dabei habe. Und siehe da, der Stick installierte sich und die Treiber klaglos und war betriebsbereit. Also war der Stick der Kundin defekt. Komischerweise zeigte mir der Stick Netzwerke an, aber nicht das von mir eingerichtete drahtlose Netzwerk. Ich brachte den Laptop sogar in den Raum, wo der Router stand, um eventuelle Verbindungsprobleme auszuschließen, aber auch da wurde das Netzwerk nicht angezeigt. Die Fritz!Box zeigte sowohl im Webinterface als auch auf dem Gehäuse an, dass alles aktiv ist. Bevor ich meinen Laptop auspackte, probierte ich es mit der internen WLan-Karte des Laptops der Tochter. Aber auch da werden alle möglichen drahtlosen Netzwerke aus der Nachbarschaft angezeigt, nur das eigene nicht. Es war eigentlich schon klar, dass bei der Fritz!Box das Wlan defekt war, ich wollte aber sicher gehen und fuhr meinen Laptop hoch. Aber auch der konnte das Drahtlosnetzwerk von der Fritz!Box nicht „sehen“. Ich teilte der Kundin meine Ergebnisse mit und sie fragte mich, was sie jetzt kaufen sollte. Obwohl 2 Fritz-Geräte defekt waren, riet ich ihr wieder, eine FritzBox zu kaufen. Solche Defekte kommen auch bei der AVM vor, sind allerdings im Vergleich zu anderen Herstellern wirklich seltener.

Wir machten für den übernächsten Tag einen weiteren Termin aus, bis dahin wollte die Kundin eine neue Fritz!Box besorgen. Ich also wieder hin und siehe da, die Einrichtung der beiden Laptops und der neuen Fritz!Box dauerte 10 Minuten und alles lief einwandfrei. Ich konnte die Mutter auch davon überzeugen, dass die Tochter bei ihrem Laptop die interne WLan-Karte benutzen soll, um den Kauf eines neuen Fritz-Sticks zu vermeiden. Um das Surfverhalten der Tochter weiter zu kontrollieren, habe ich ihr geraten, entweder die Kindersicherung der FritzBox einzusetzen oder bei Bedarf das WLan an der Box zu deaktivieren.

Fazit: Auch Produkte von AVM fallen mal aus, aber die Quote ist meiner Erfahrung nach äußerst gering und ich werde sie weiterin empfehlen.

[ad#unter-artikel]

 

PC Blog Berlin über PC Probleme is powered by WordPress | ZyRed Theme von ZyBlog