PC Blog Berlin über PC Probleme

direkt vom Prenzlauer Berg

  • Top Kommentatoren

Sarrazin und die Auswirkungen – Ganz neue Töne von Spiegel TV

12.10.09 (Politik, Wirtschaft und Gesellschaft)

Der Spiegel mit seinen Ablegern Spiegel Online und Spiegel TV haben ja bisweilen den Musterschüler in Sachen political correctness gegeben. Da werden schon mal Türken mit deutschem Pass als „Deutsche“ bezeichnet und ihnen sogar deutsche Namen verpasst. Oder es wird bei Meldungen nichts über die Abstammung gesagt, dann kann man auch nichts falsch machen. Seit Sarrazin als Erster von denen, die so eine Position innehaben, endlich Klartext redet, scheint sich der Wind zu drehen. Wie zum Beispiel in der gestrigen Sendung von Spiegel TV


Es ist schon erstaunlich, dass Spiegel TV einen derartigen Bericht bringt. Im Wesentlichen werden dort die Aussagen von Sarrazin bestätigt. Zum Beispiel der Mann vor der Moschee, der seinen Glaubensbruder auf arabisch oder türkisch belehrt, dass mit „diesen“ Leuten (gemeint ist das deutsche Reporterteam) nicht geredet wird. Wenn das kein Fall von Diskrimierung ist! Oder die junge Muslima, die im Zweifelsfall lieber auf Arbeit verzichtet anstatt ihr Kopftuch ablegen zu müssen. Dann doch lieber vom Jobcenter leben, also von uns allen, die in diesen Staat etwas einzahlen.

Aber seht selbst:

Teil 2:

Es tut sich was in der Gesellschaft. Auch wenn das natürlich nicht repräsentativ ist, mein Eindruck in Gesprächen mit vielen Leuten ist:


Man traut sich heute viel eher, mal was Kritisches über türkische / arabische Einwanderer zu sagen, ohne gleich Gefahr zu laufen, als Nazi beschimpft zu werden. Dieses Argument zieht nicht mehr. Das hat offensichtlich Herr Kramer, Generalsekretär des Zentralrats der Juden in Deutschland noch nicht mitbekommen. Seine Äußerungen sind einfach unsäglich und beleidigend. Aber richtig ernst nimmt das sowieso kaum noch einer, klingt sehr nach ewig gestrig oder es ist eine Anbiederung an die muslimischen Verbände, da der Zentralrat selbst immer mehr an Einfluss verliert. Wo ist eigentlich Frau Dr. h.c. Charlotte Knobloch, die Präsidenten des Rates? Da kommt einfach mal überhaupt nichts.

Interessant an der gesamten Diskussion ist auch, dass kein ernst zu nehmender Spitzenpolitiker bisher eine Aussage zu der Debatte beigetragen hat, weder für Sarrazin und seine Ansichten noch dagegen. Da müssen offenbar erst Stimmungsbilder von den Umfrageinstituten gemacht werden, um sich dann auf die Mehrheitsseite zu schlagen. Ich finde gerade diese Tatsache schockierend. Da ist in den Medien und wenn man so will im „Volk“ eine wichtige Debatte angestoßen worden und unsere Volksvertreter schweigen. Die Grünen kann ich sowieso nicht ernst nehmen, solange ein Herr Özdemir oder noch schlimmer Frau Roth dort das Sagen haben.

Claudia, (es wirkt so, als ob Sie nicht ganz nüchtern wäre) über die Türkei:

[ad#unter-artikel]

 

PC Blog Berlin über PC Probleme is powered by WordPress | ZyRed Theme von ZyBlog