PC Blog Berlin über PC Probleme

direkt vom Prenzlauer Berg

  • Top Kommentatoren

Linktausch – lohnt sich das eigentlich noch?

17.02.11 (SEO)

Jeder, der sich mit Suchmaschinenoptimierung beschäftigt, kommt an dem Thema Linktausch nicht vorbei. Bei der Suchmaschinenoptimierung ist ein wichtiger Faktor das Aufbauen von Links (auch Backlinks genannt), die auf anderen Webseiten stehen und zu der Seite verlinken, die man optimieren möchte. Aber wie bringt man fremde Webmaster dazu, einen Link auf eine andere Seite zu setzen? Hier setzt der Linktausch an, also zwei Partner setzen jeweils einen Link zum anderen. Aber, lohnt sich der Aufwand?

[ad#kleines-image-quadrat]

Die Frage stellt sich vor allem, wenn man eine neue Seite veröffentlicht hat und sie bekannt machen muss. Aber für einen Linktausch muss man auch etwas anbieten. Sprich, einen Link auf einer Seite, die auch schon eine gewisse Autorität besitzt, die also schon gut gefunden wird und eine gewisse Anzahl von Backlinks hat. Wenn man anfängt, hat man so etwas nicht, also wird es schon schwer, Seiteninhaber zu finden, die einen Link von einer eher wertvollen Seite gegen einen Link von einer ganz neuen Seite setzen. Aber auch, wenn man selbst bereits etwas anzubieten hat, also zum Beispiel eine Seite mit Pagerank 2 oder 3, bleibt der Linktausch eine mühsame Angelegenheit. Man muss entweder selbst gezielt Seiten suchen, die am besten zu dem eigenen Thema irgendwie passen. Dann mailt man die Seiteninhaber an und fragt nach einem Linktausch. Falls der Seitenbetreiber zustimmt, muss noch der Linktext und die Platzierung abgesprochen werden. Alles ein ziemlicher Aufwand für einen einzigen Link. Dazu kommt noch, dass ein direkter Linktausch nicht so viel Wert hat wie eine Verlinkung „über Bande“, also eine dritte Seite ins Spiel kommt, um eine direkte gegenseitige Verlinkung zu vermeiden. Aber es gibt noch andere wichtige Faktoren bezüglich der Platzierung der Links auf einer Seite. So ist immer besser, einen Link im Text unterzubringen als auf einer Liste. Außerdem sollte nicht einfach die URL dastehen, sondern ein Keyword, auf das man optimieren möchte. Klickt man auf das Keyword, kommt man zu der zu optimierenden Seite. Wie gesagt, es ist alles zeitraubend und mühsam. Aber ich habe meine Seiten zu einem guten Teil mit Hilfe von Linktausch optimiert, mittlerweile schreiben mich Seiteninhaber an. Ich reagiere nicht auf jede Anfrage, der Zeitfaktor wie schon erwähnt. Ab und zu lohnt es dennoch, nämlich dann, wenn jemand wirklich starke Seiten anbietet, die die eigene Seite „hochziehen“. Suchmaschinenoptimierung Berlin

Meine Empfehlung: Linktausch ist meiner Ansicht nach immer noch eine gute Methode, Linkaufbau zu betreiben und seine Seite stärker zu machen. Allerdings sollte man sich den angebotenen Linkplatz genau ansehen, z.B. mit der Firefox-Erweiterung Seoquake, sich gute Keywords überlegen und es nicht übertreiben mit ausgehenden Links. Aber man muss auch wissen, wann der zeitliche Aufwand nicht mehr verhältnismäßig ist.

 

PC Blog Berlin über PC Probleme is powered by WordPress | ZyRed Theme von ZyBlog