PC Blog Berlin über PC Probleme

direkt vom Prenzlauer Berg

  • Top Kommentatoren

Internetverbindung sehr langsam? Firmware des Routers aktualisieren!

11.12.09 (Internet, PC Probleme)

Mittlerweile sind DSL-Router bei vielen Leuten seit Jahren in Betrieb und die wenigsten wissen überhaupt, dass auf den Geräten eine sog. Firmware gespeichert ist. Kurz gesagt ist das das Betriebssystem des jeweiligen Gerätes. Diese Firmware kann bzw. muss bei vielen Geräten aktualisiert werden. Ich war bei einem Kunden, der sich über sein elend langsame Internetverbindung beklagte, auch eine Erhöhung von 1000 Kbit/s auf 2000 Kbit/s brachte keine Verbesserung. Der angeschlossene Router war eine Fritz Box. Ich beschreibe hier die Vorgehensweise einer Firmware-Aktualisierung am Beispiel einer Fritz Box.

[ad#kleines-image-quadrat]

Um bei einer Fritz Box (wie auch bei jedem anderen Router) die Firmware aktualisieren zu können, muss man auf die Web-Oberfläche des Routers. Man öffnet einen Browser (Internet Explorer, Firefox, Opera) und gibt, wenn eine Fritz Box angeschlossen ist, in die Adresszeile einfach fritz.box ein. Dann kommt man nach einer Passwortabfrage (wenn kein Passwort festgelegt wurde, wird auch keins abgefragt) auf die Benutzeroberfläche der Fritz Box. Bei anderen Routern muss man die IP-Adresse des angeschlossenen Routers in die Adresszeile des Browsers eingeben. Häufig verwendete IP-Adressen für Router sind 192.168.0.1 oder 1.1 hinten oder 2.1. Bei der Fritz Box ist die IP-Adresse standardmäßig 192.178.1.1. Soweit so gut, hier die Startseite der Fritz Box:

fritzboxfirmware7

Nun klickt man oben auf „Einstellungen“, dann links im Menu auf „System“ und dann auf „Firmware Update“:

fritzboxfirmware1

Hier klickt man jetzt auf „neue Firmware suchen“ und erhält dieses Bild:

fritzboxfirmware2

Bei Fritz Boxen mit einer sehr alten Firmware-Version gibt es die Updatefunktion direkt aus der Fritz Box noch nicht, dazu unten mehr.
Nach einer Weile bekommt man die Info, ob eine neue Firmware-Version zur Verfügung steht und kann den Download direkt vom AVM-Server auf die Fritz Box starten:

fritzboxfirmware3

Während der Übertragung kommt diese Info:

fritzboxfirmware4

Das kann schon 5-6 Minuten dauern, bitte wirklich abwarten und nicht auf die Idee kommen, die Fritz Box neu zu starten, denn dann ist sie funktionsuntüchtig!

Nach Abschluss der Installation kann man noch überprüfen, ob jetzt wirklich die aktuellste Version eingespielt wurde:

fritzboxfirmware5

Sollte die Option „direkt vom AVM-Server herunterladen“ nicht angeboten werden, muss man das Update manuell durchführen. Dazu besucht man die Webseite von AVM (Hersteller der Fritz Box, Sitz übrigens in Berlin) und navigiert zur Download-Seite. Dort das passende Produkt auswählen und die aktuellste Firmware-Datei auf die Festplatte herunterladen. Bei der Fritz Box Oberfläche sieht das dann so aus:

fritzboxfirmware6

Hier klickt man auf „Durchsuchen“, gibt den Speicherort der heruntergeladenen Firmware-Datei an und klickt auf „Update starten“. Danach ist die Prozedur so wie oben beschrieben.

Bei dem Kunden war das Ergebnis wirklich erstaunlich, so eine Verbesserung der Geschwindigkeit hatte ich bis dahin nicht erlebt. Volle Geschwindigkeit seines 2000er Anschlusses, überprüft mit dem unabhängigen Speedtest. Es muss also nicht immer am Rechner selbst liegen, wenn die DSL-Verbindung an vergangene Modem-Zeiten erinnert.

[ad#unter-artikel]

 

PC Blog Berlin über PC Probleme is powered by WordPress | ZyRed Theme von ZyBlog