PC Blog Berlin über PC Probleme

direkt vom Prenzlauer Berg

  • Top Kommentatoren

Grand Slam Tennis für die Wii – sehr gelungen!

17.07.09 (Allgemein)

Ich habe leider viel zu wenig Zeit, um am PC oder an der Konsole zu spielen. Als uns vor geraumer Zeit die Wii geschenkt wurde, war das Spiel Wii Sports dabei, was auch schon sehr amüsant war. Verschiedene Sportarten können da ausgeübt werden, allerdings ist ausgerechnet das, was mir am meisten Spaß gemacht hat, nämlich Tennis, leider sehr eingeschränkt. Man kann kein richtiges Einzel spielen und es ist alles ein bisschen auf Comicfiguren gemacht. Ich habe mich schon gewundert, warum Nintendo kein eigenes Tennisspiel veröffentlicht, Mitte Juni war es dann soweit. Das Spiel Grand Slam Tennis für Wii kam heraus und mittlerweile haben wir es auch. Und ich muss sagen, ich bin begeistert.

Das Spiel kostete 59,99€ bei Medimax Berlin inklusive eines Wii motion plus, der Folgendes ermöglicht (Zitat Nintendo):

Das Spiel ist als eines der ersten mit dem neuen Wii MotionPlus-Zubehör kompatibel und bietet durch die exakte Kontrolle der Schläge sowie die präzise Platzierung des Balles auf dem Court ein noch intensiveres Spielerlebnis. Da auch Drehungen des Schlägers erkannt werden, kannst du ihn jetzt genau wie die Profis einsetzen!

Den motion plus steckt man an den Wii-Controller an und da wir ja auch zu zweit gegeneinander spielen wollen, kaufte ich noch einen einzelnen motion plus für 19,99€. Bekommt man alles im Netz auch billiger, aber wie das so ist, ich hatte Zeit und wollte das Spiel gleich haben.

Ich spiele, wenn überhaupt, eher PC-Spiele, die Wii überzeugt aber dadurch, dass mehrere Leute gleichzeitig spielen können. Auch die Ladezeiten sind okay. Das Grand Slam Tennis bietet verschiedenste Trainigs- und Spielmodi. Man kann einen eigenen Spieler erstellen und seine Fähigkeiten immer weiter verbessern oder man spielt mit einem aktuellen oder ehemaligen Profi. Bei den Herren sind das u.a. Stefan Edberg, Rafael Nadal, Roger Federer, John McEnroe, Boris Becker, bei den Damen die Williams-Schwestern und Martina Navrátilová. Die Körperhaltung und die Spielweise sind gut nachempfunden, die Ähnlichkeit ist beeindruckend. Gespielt wird auf den Plätzen der 4 Grand Slam Turniere Wimbledon, US Open, Australien Open und French Open mit den jeweils unterschiedlichen Platzbelägen Rasen, Hartplatz und Sand. In dem Spiel wird viel Wert auf Details gelegt. Das gilt sowohl für die Umgebung als auch für die Spielsteuerung. Man muss schon eine gewisse Zeit üben, um gute Schläge abfeuern zu könnnen. Mit der Ballmaschine im Trainingsmodus macht das Üben aber Spaß, weil man eine ständige Verbesserung registriert. Im Einzelmodus gegen einen Profispieler habe ich noch keine Chance, auch gegen Frauen nicht wirklich. Dagegen habe ich nichts, man soll sich ja verbessern. Wenn man gleich am Anfang alle weghauen könnte, würde das schnell langweilig werden. Zu zweit kann man entweder gegeneinander oder (im Doppel) miteinander spielen, ein Online-Modus ist natürlich auch dabei, den schau ich mir später an, wenn ich kein blutiger Anfänger mehr bin. Ich habe die Anschaffung nicht bereut, so viel kann ich jetzt schon sagen. Das Spiel macht Laune und man bewegt sich. Kann ich wirklich weiter empfehlen.

Um eine Vorstellung über das Spiel zu bekommen, schaut Euch das Demo-Video an vom Producer von EA Sports:

[ad#unter-artikel]

 

PC Blog Berlin über PC Probleme is powered by WordPress | ZyRed Theme von ZyBlog