PC Blog Berlin über PC Probleme

direkt vom Prenzlauer Berg

  • Top Kommentatoren

Google „Guru“ Matt Cutts macht interessante Aussagen zum Alter der Domain

22.09.09 (Internet, SEO)

Matt Cutts ist Software Ingenieur im Search Quality Team von Google und seine Aussagen bezüglich der Optimierung von Webseiten, um bei Google bei den vorderen Suchergebnissen zu erscheinen, sind vielbeachtet. Erstaunlich ist die Aussage zur Wichtigkeit des Domain-Alters.


Seit ich mein Hobby-SEO betreibe (nur für meine eigenen Projekte), wurde immer erzählt, dass Google eine „alte“ Domain, die es also bereits mehrere Jahre gibt, höher wertet als eine „junge“. Wenn ich wegen einer Linktauschanfrage eine E-Mail bekomme, wird dieser Punkt oft mit erwähnt, von wegen „Stärke“ der Domain und so. Es klingt ja irgendwie logisch, dass eine seit Jahren bestehende Domain mehr Autorität hat. Nun belehrt uns Matt Cutts eines Besseren.

Hier die Übersetzung übernommen vom Google Webmaster-Zentrale Blog:

Transkript:
Wir haben eine Frage von JZ aus Ohio:

„Welchen Einfluss hat es auf das Ranking, seit wie vielen Jahren eine Domain registriert ist?“

Kurz gesagt gibt es da nicht viel zu beachten, eigentlich so gut wie gar nichts. Danny Sullivan hat neulich danach gefragt, weil einige Registrare E-Mails verschickt hatten und sagten: „Wusstet ihr schon, dass Google beim Ranking einen Bonus vergibt, falls eure Site seit drei oder mehr Jahren registriert ist?“ Nur um noch einmal deutlich zu machen: Das haben wir so nie gesagt.
Das Einzige, was damit zu tun haben kann, ist, dass wir ein Patent angemeldet hatten, das sich darauf bezog, historische Daten in unserem Ranking zu verwenden. Wir könnten also theoretisch schauen, wie viele Jahre eine Site registriert war, genauso wie wir auch die Geschichte einer Site anschauen könnten, um zu sagen, ob sie von hoher oder niedriger Qualität ist.
Wir haben viele Ideen und melden viele Patente an – das bedeutet aber nicht, dass all dies dann auch in unserem Ranking verwendet wird. Es wäre also falsch, zu der Annahme zu gelangen, dass bloß weil wir im Jahr 2002 ein Patent angemeldet hatten und irgendwo in Zeile 38 steht: „Nun, man kann schauen, wie viele Jahre eine Site registriert war“ – daraus dann abzuleiten, dass wir dies in unserem Ranking verwenden.
Also, meine kurze Antwort ist: Erstellt guten Content und kümmert euch nicht darum, seit wie vielen Jahren eure Domain registriert ist – bloß weil euch jemand eine E-Mail geschickt hat mit der Aussage, dass Google dies im Ranking verwendet oder verwenden kann. Das bedeutet nicht, dass ihr das gleich für bare Münze nehmen solltet.
Was den eigentlichen Unterschied ausmacht, ist die Qualität eurer Site und die Art der Links, die auf eure Site verweisen und nicht, ob eure Site nun seit drei oder vier Jahren registriert ist oder bloß seit einem oder zwei Jahren.

Übersetzung von Sven, Search Quality Team
Montag, 21. September 2009 um 13:09

Die Aussagen finde ich sehr interessant und deckt sich auch mit meinen bescheidenen Erfahrungen bei meinen eigenen Projekten. Es gibt viele Faktoren, die eine Seite in den Suchergebnissen nach vorne bringen. Das Wichtigste ist aber immer noch, aktuelle gute Inhalte zu erstellen, die den berühmten Mehrwert für den Besucher der Webseite haben.

Hier das Video von Matt Cutts zu dem Thema:

Wer sich für Suchmaschinenoptimierung interessiert, kommt meiner Meinung nach an dem Google Webmaster-Zentrale Blog nicht vorbei. Die Infos sind aus erster Hand, also von Google-Mitarbeitern selbst.

[ad#unter-artikel]

 

PC Blog Berlin über PC Probleme is powered by WordPress | ZyRed Theme von ZyBlog