PC Blog Berlin über PC Probleme

direkt vom Prenzlauer Berg

  • Top Kommentatoren

Einkaufen im Internet – manchmal ist billiger dann doch teurer

16.12.09 (Internet)

Laut einer von ebay in Auftrag gegebenen Studie kann der Online-Handel auf ein gutes Weihnachtsgeschäft hoffen. Immer mehr Internet-Nutzer kaufen immer mehr Waren über das Internet. Ich nutze diese Möglichkeit auch sehr gerne, aber gerade bei Computerprodukten und Unterhaltungselektronik kann es sehr ärgerlich werden. Stichwort: Garantie

[ad#kleines-image-quadrat]

Regelmäßig bekomme ich Anrufe von Kunden, die sich ihren Laptop / Desktop-PC bei einem Online-Shop gekauft haben und das Gerät oder ein Bauteil davon innerhalb der Garantiezeit seinen Geist aufgegeben hat. Ich weise die Kunden immer darauf hin, dass sie die Garantie nutzen sollten. Aber die meisten scheuen dann die langwierige Prozedur mit Zurückschicken und möglichen Diskussionen per E-Mail oder Post. Ich kenne Fälle, da haben Leute über 2 Monate auf die Garantie-Reparatur ihres Notebooks gewartet. Wenn das Notebook täglich für die Arbeit gebraucht wird, sind 2 Monate ohne nicht akzeptabel. Aber auch bei Unterhaltungselektronik wie TV-Geräten oder Video-Kameras ist es sehr nervig, Wochen auf das Gerät verzichten zu müssen. Es kann aber noch schlimmer kommen: Wenn es den Online-Shop nicht mehr gibt. Eventuelle Nachfolgefirmen weigern sich, die Garantieverpflichtungen von der Vorgängerfirma zu übernehmen oder es ist im besten Fall niemand mehr erreichbar. Es würde zwar in einem solchen Fall zwar die Herstellergarantie greifen, aber an dieser Stelle winken die meisten entnervt ab.

Um die Wartezeit und den Ärger zu vermeiden, beauftragen die Leute dann lieber jemanden wie mich, der ihnen das Gerät innerhalb von 2-3 Tagen wieder in Ordnung bringt. Die Kosten hierfür werden dann nolens volens hingenommen.

Wir (Familie) kaufen dennoch immer mehr über das Internet. Bücher, Bekleidung, Spielzeug, niedrigpreisige Zubehörartikel. Artikel, wie mein Notebook, was ich täglich brauche, würde ich nie online kaufen. Da habe ich lieber einen konkreten Ansprechpartner in einem Laden und habe keinen Verpackungsstress. Konkretes Beispiel: Im Dezember letzten Jahres ging mein 1 Monat altes Notebook Vaio plötzlich nicht mehr an. Gute 2 Wochen nach Abgabe des Notebooks in dem Laden, wo ich es gekauft hatte, bekam ich es repariert zurück. Das hätte bei jedem Online-Shop auf jeden Fall länger gedauert, denn wie der Laden hätte auch der Online-Shop das Gerät zu einem Partner von Sony geschickt, zurückbekommen und dann erst zu mir geschickt. Möglicherweise liegt das Teil dann noch einige Tage herum, bevor es verschickt wird und dann ist man schnell bei 4-6 Wochen Wartezeit. Ein weiterer Risikofaktor ist, wenn ein Transportschaden entsteht. Dann kann es ungemütlich werden mit der Beweisführung, wer daran Schuld hat. Und das kann dauern…..

Das bequeme Einkaufen im Internet ist für viele Waren bestens geeignet, aber meiner Ansicht nach längst nicht für alle.

[ad#unter-artikel]

 

PC Blog Berlin über PC Probleme is powered by WordPress | ZyRed Theme von ZyBlog