PC Blog Berlin über PC Probleme

direkt vom Prenzlauer Berg

  • Top Kommentatoren

Die Affäre zu Guttenberg – soviel Dreistigkeit war noch nie

24.02.11 (Politik, Wirtschaft und Gesellschaft)

Muss das einfach hier mal loswerden, weil ich mich über die Art, wie die Politik mit der Guttenberg-Doktor-Plagiats-Affäre umgeht, unglaublich aufrege. Die verkommene Politikerkaste zeigt jetzt ganz deutlich, was sie von den Werten hält, die für sie bisher angeblich so wertvoll und wichtig waren. Man liest es überall, es fallen Begriffe wie Wahrhaftigkeit, Ehre, Anstand, Moral, und gerade die CDU/CSU sahen sich immer als Gralshüter dieser Werte. Die ganze Politikerbande, von allen Parteien im Bundestag haben bei mir jeglichen Respekt und Glaubwürdigkeit verloren. Noch nie wurde so offensichtlich die Öffentlichkeit verarscht. Es ist unfassbar. Dazu kommen noch manipulierte Meinungsumfragen, die Bildzeitung lässt ihren „Gutti“ nicht hängen

[ad#kleines-image-quadrat]

Ich finde es einfach absurd, dass Herr zu Guttenberg immer noch Bundesverteidigungsminister ist und damit eines der höchsten Staatsämter inne hat. Wie verkommen ist dieses Land mittlerweile, dass ein Minister bei so einer Verfehlung, die ja noch dazu nicht die Einzige war, nicht hochkant herausgeworfen wird. Man nennt es wohl politische Entscheidung, die Frau Merkel hier gefällt hat. Zu Guttenberg erzählt uns allen mit einer unbeschreiblichen Chuzpe, dass es zwar gravierende Fehler gemacht hat, aber nicht wissentlich getäuscht hat. Vergleicht man nur einige wenige Plagiatsstellen, wird man feststellen, dass das nicht sein kann. Und wir nehmen diese dreiste Lüge hin und Frau Merkel kettet sich an das Wohl und Wehe des Freiherrn.

Die nächste Sache, die stinkt ist diese: Von 1992 bis 1999 studierte zu Guttenberg in Bayreuth und war von 1996 bis 2002 Aufsichtsratsmitglied bei der Rhön Klinikum AG in der Zeit von 1999 bis 2006. Jetzt wird folgende Information öffentlich gemacht:

„Zwischen 1999 und 2006 seien für einen neuen Lehrstuhl an der Rechts- und Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der Universität Bayreuth insgesamt 747 764,36 Euro überwiesen worden, bestätigte die Rhön-Klinikum AG dem Tagesspiegel.“ (Zitat aus Tagesspiegel.de)

An diesem Lehrstuhl hat zu Guttenberg seine Doktorarbeit geschrieben zusammengeschummelt. Im Zusammenhang mit der in Teilen eben letztlich nicht selbst verfassten Doktorarbeit hat diese Nachricht eine gewisse Brisanz. Und auch, dass jetzt herauskam, dass eine Werbekampagne der Bundeswehr gestartet wird, bei der der Springer Verlag am meisten profitiert, dürfte zu Guttenberg nicht gefallen. Vielleicht wird es selbst für die Kanzlerin langsam zu gefährlich, zu Guttenberg weiter zu stützen. Der erschummelte Doktor allein hätte mehr schon mehr als ausgericht, Merkel sah das anders. Aber wenn das so weiter geht, dass jeden Tag eine neuer skandalverdächtiger Punkt in der Vita des Herrn zu Guttenberg auftaucht, geht es irgendwann nicht mehr. So oder so, damit ist meiner Meinung nach der Anfang vom Ende der Regierung Merkel eingeläutet. Jedenfalls ist das meine große Hoffnung, dass es in einem angeblich demokratisch regierten Deutschland noch genug Anstand und Moral existiert, um das einer Regierung nicht durchgehen zu lassen. Wie groß muss die Not und die Angst bei Frau Merkel sein, dass sie einen derart hohen Preis bezahlt und eines der höchsten Güter bei einem Politiker, die Glaubwürdigkeit, auf das Spiel setzt?

Und für zu Guttenberg muss die Karriere so wichtig sein, dass er in Kauf nimmt, zukünftig als Betrüger wahrgenommen zu werden. Ich glaube den Umfragewerten der Bild, die ihm eine Zustimmung von über 80% (in der Printausgabe gemeldet), einfach mal nicht, andere auch nicht repräsentative Umfragen sagen genau das Gegenteil aus. Facebook-„Freunde“ hat die Fan-Seite „proguttenberg“ mittlerweile fast 300.000. Auch das ist eher unglaubhaft. Man kann jedenfalls ohne Weiteres echte Menschen als Fans auf seiner Seite generieren lassen, wen das interessiert….

Hier noch zwei Tipps vom Freiherrn himself:

Mir reicht’s für heute, mal sehen, ob zu Guttenberg das Wochenende ohne weitere Enthüllungen übersteht. Und wie lange es noch dauert, bis Frau Merkel in Rutschen kommt.

Hier noch ein Video von Gaddafi’s wirrer Rede, der vor ein paar Monaten und Jahren noch als Gesprächs- und Geschäftspartner wohlgelitten war, für die Franzosen und Italiener ist das besonders peinlich. Aber auch wir mischen kräftig mit. Zum Einen mit Rüstungsverkäufen nach Libyen und zum Anderen mit großen Engangements deutscher Konzerne. Das wird einem jetzt erst klar, nachdem so viele Deutsche evakuiert werden mussten. Ich setz das nur rein, weil ich den Typen so hammerhart finde, das ist einfach unglaublich.

 

 

 

PC Blog Berlin über PC Probleme is powered by WordPress | ZyRed Theme von ZyBlog