PC Blog Berlin über PC Probleme

direkt vom Prenzlauer Berg

  • Top Kommentatoren

Demo in Würzburg für unsere Soldaten in Afghanistan – find ich gut

16.04.10 (Politik, Wirtschaft und Gesellschaft)

Der Blog soldatengedenken.de hat für diesen Sonntag, 18.04.2010, eine Demonstration bzw. einen Schweigemarsch in Würzburg angemeldet. Es soll damit die Solidarität zu unseren Soldaten in Afghanistan zum Ausdruck gebracht werden und der bisher gefallenen Landsleute gedacht werden. Die Ankündigung hört sich vernünftig und sympathisch an. „Diese Demonstration soll ein Zeichen für die Soldaten sein, dass wir hinter ihnen stehen.“

[ad#quadrat-im-text-250er]

Ich habe mit dem Militäreinsatz in Afghanistan erhebliche Schwierigkeiten. Deutsche Soldaten sind seit 2002 da unten und es hat sich nichts grundlegend verbessert. Die Taliban, die man vertreiben wollte (wohin eigentlich?), sind immer besser bewaffnet und haben ganze Regionen des Landes unter ihrer Kontrolle. Von unseren Soldaten ist keiner gezwungenermaßen in Afghanistan. Alle haben sich freiwillig gemeldet. Ich habe mir lange Zeit gedacht, was wollen sie denn? Die haben gewusst, dass das gefährlicher ist als in der Heimatkaserne abzuhängen und das zusätzliche Entgelt kann man durchaus attraktiv nennen (Zulage derzeit: 110,00 € pro Tag, steuerfrei). Aber vielleicht die wichtigste Bedingung für eine gut funktionierende Armee ist nun mal eine gute Moral. Und die speist sich u. a. aus der Zustimmung der Bevölkerung. Ich finde, wir lassen unsere Soldaten ganz schön hängen. Keiner will wirklich wissen, was die da so genau machen, in unserem Alltag kommt der Krieg ohnehin nicht vor. Wenn wie jetzt, deutsche Soldaten im Kampf fallen, kommen Frau Merkel und ihr Verteidigungsminister zu einer pompösen Trauerfeier und machen sich selbst zu den Hauptpersonen der Veranstaltung. Also diejenigen, die auch die schlechte Ausrüstung und die schlechte Moral mitzuverantworten haben. Einige Tage später läuft alles wieder wie bisher. Das geht immerhin schon seit 8 Jahren so!

Diese Demo in Würzburg ist meines Wissens die erste, bei der es nur um die Soldaten selbst geht. Der Veranstalter bittet die Teilnehmer, die (Partei-) Politik gänzlich außen vor zu lassen, es sind auch nur Transparente zugelassen, die sich auf unsere Soldaten beziehen, nicht auf den Krieg selbst oder sonstige politische Themen. Ich selbst werde nicht in Würzburg dabei sein, aber der Hinweis auf diese Demo ist mir wichtig. Auf der Facebookseite der Initiatoren kann man sich informieren und austauschen.

[ad#unter-artikel]

 

PC Blog Berlin über PC Probleme is powered by WordPress | ZyRed Theme von ZyBlog