PC Blog Berlin über PC Probleme

direkt vom Prenzlauer Berg

  • Top Kommentatoren

Das S-Bahn Chaos in Berlin – einfach unsäglich

09.07.09 (Berlin)

Die Berliner S-Bahn ist ein Tochterunternehmen der Deutschen Bahn und transportiert bei normalem Betrieb knapp 7,5 Mio Fahrgäste pro Woche durch die Hauptstadt un din die Peripherie. Leider ist seit dem 30.06.2009 bei der Berliner S-Bahn nichts mehr normal. Weil das Eisenbahn-Bundesamt 170 Züge stillgelegt und eine technische Überprüfung angeordnet hat, fahren die meisten Linien im 20-Minuten-Takt mit kürzeren Zügen. Teilweise kann nicht mal dieser Takt eingehalten werden. Es ist einfach unglaublich…

Über die Schuldigen wird viel spekuliert, es heißt, die Verantwortlichen der S-Bahn hätten die rigiden Sparvorgaben des Mutterkonzerns Deutsche Bahn umsetzen müssen, was auch Wartungsintervalle und Werkstätten allgemein betrifft. Aufhänger für die Stilllegung und Pflichtüberprüfung war ein Unfall einer S-Bahn am 1.Mai 2009, bei dem ein Rad gebrochen war. Zwar kamen keine Personen zu Schaden, aber die S-Bahn verpflichtete sich, innerhalb bestimmter Fristen alle Züge zu überprüfen. Dies geschah allerdings nicht. Deshalb das Einschreiten des Eisenbahn-Bundesamtes. Und deshalb wurden auch sämtliche Chefs der Berliner S-Bahn entlassen bzw. frei gestellt. Allerdings sind die Konsequenzen für alle Berliner wirklich ätzend. Am Schlimmsten sind natürlich die Leute dran, die täglich auf die S-Bahn angewiesen sind. Die Warterei auf vollen Bahnhöfen und, noch schlimmer, die überfüllten Züge sind gerade bei dem Wetter der letzten Tage (bis zu 32° und sehr schwül) eine echte Zumutung. Logisch, dass in einer solchen Situation jeder, der kann, auf sein Auto oder Fahrrad zurückgreift. Das hat wiederum zur Folge, dass der Verkehr in Berlin erheblich zugenommen hat, es gibt Zeiten, da sollte man bestimmte Viertel und Ausfallstraßen gänzlich vermeiden, um nicht in das totale Chaos zu geraten. Nebenher wird dann noch in der Innenstadt demonstriert bzw. irgendein Staatsgast oder Politiker durch die Gegend gekarrt und alle anderen stehen im Stau. Ich möchte als Autofahrer jetzt nicht zu viel jammern, die wirklich Leidtragenden sind die S-Bahnnutzer. Die Schuldfrage ist wie gesagt nicht eindeutig geklärt. Wenn es denn so ist, dass die Konzernmutter Deutsche Bahn aus Spargründen die Wartungsintervalle bzw. die Überprüfungen teilweise gestrichen hat, hätten die verantwortlichen S-Bahnmanager sich weigern müssen bzw. die Verantwortung ablehnen, sprich, den Hut nehmen müssen. Wenn es eine eigenständige Entscheidung der S-Bahnmanager war, ist deren Entlassung nur konsequent.

Das Ganze soll nun bis September so gehen, wobei es mittlerweile Stimmen gibt, die anzweifeln, dass das bis dahin gelöst ist. Es ist zwar bald Urlaubszeit, dadurch wird die Verkehrssituation entspannter, trotzdem bleibt es einfach ein Witz, dass eine Großstadt wie Berlin monatelang unter so einem Chaos zu leiden hat.

 

PC Blog Berlin über PC Probleme is powered by WordPress | ZyRed Theme von ZyBlog