PC Blog Berlin über PC Probleme

direkt vom Prenzlauer Berg

  • Top Kommentatoren

CA Anti-Virus 2009 macht Windows unbrauchbar – kein Einzelfall

12.07.09 (Internet, PC Probleme)

Wie im Netz zu lesen war, machte die Schutzsoftware CA Anti-Virus 2009 nach einem Update das Betriebssystem selbst (in diesem Fall nur Windows XP) unbrauchbar, sprich, die Rechner booteten entweder nicht mehr oder liefen nur noch zäh wie Kaugummi. Das kommt bei Sicherheitssoftware immer wieder mal vor, ich habe da schon verschiedene Sachen erlebt.


Mit der Antivirus-Software von Californian Associates (CA) hatte ich mehrmals schlechte Erfahrungen gemacht. Bei einem Kunden, der die Software eTrust auf dem PC hatte, sollte ich diese deinstallieren und eine andere Antivirus-Lösung installieren. Er sagte mir, dass er das nicht hinbekommen habe, CA ließe sich nicht entfernen und dadurch könne man auch nichts anderes installieren. Die normale Deinstallationsroutine ließ sich nicht starten mit der tollen Fehlermeldung: „Unbekannter Fehler“. Es gibt im Netz etliche Anleitungen und Tipps, die ich auch durchführte, leider ohne Erfolg.

Mit Kaspersky Internet Security hatte ich den Fall, dass Windows XP nach einem Update nicht mehr starten wollte. Windows war so beschädigt, dass jegliche Reparaturversuche scheiterten. Für einen Privatanwender eigentlich der GAU, weil man auch fürchten muss, dass die (natürlich ungesicherten) Daten weg sind.


Bei GData Antivirus erlebte ich ein noch seltsameres Phänomen. 2 Windows XP-Rechner mit GData Antivirus erhalten zeitgleich ein Update. Obwohl beide PC’s ziemlich ähnlich mit Software bestückt sind, beide gleich aktuell mit Windows Updates sind und beide für die gleichen Zwecke genutzt werden, lief der eine nach dem Update ohne Probleme, der andere war so ausgebremst, dass ein Arbeiten nicht mehr möglich war. Ich deinstallierte GData komplett und installierte es nach einem Neustart und diversen Bereinigungen u.a. mit CCleaner neu. Soweit so gut, ich führte alle Updates aus, startete neu und der Rechner lief erst mal unauffällig. Allerdings rief mich die Kundin gleich am nächsten Morgen wieder an, dass der Rechner erneut so langsam geworden ist, dass man nicht arbeiten kann. Ich fuhr also wieder hin und entfernte GData wieder komplett, installierte der Kundin aber dann eine für den Übergang AVG Antivirus, langfristig empfahl ich ihr Eset Smart Security. Jedenfalls läuft der PC seitdem einwandfrei.

Man muss meiner Ansicht nach vorsichtig sein mit Vorwürfen bezüglich Sicherheitssoftware. Um gut zu sein, muss sich derartige Software tief ins System einnisten. Sonst wäre eine effektive Überwachung nicht möglich. Dass dabei Fehler passieren, lässt sich nicht ausschließen, bloß sollte dann der Support auch so fit sein, dass man als Verbraucher das Gefühl bekommt, nicht allein gelassen zu werden. Leider legen viele Softwarefirmen nicht den größten Wert auf diesen Bereich, so dass sich der Ärger mitunter unnötigerweise in die Länge zieht.

[ad#unter-artikel]

 

PC Blog Berlin über PC Probleme is powered by WordPress | ZyRed Theme von ZyBlog