PC Blog Berlin über PC Probleme

direkt vom Prenzlauer Berg

  • Top Kommentatoren

Berliner Event für Kinder im FEZ – ziemliche Enttäuschung

02.06.09 (Berlin)

Meine Familie und ich waren heute auf dem FEZ – Fest in Berlin anlässlich des Kindertages. Wir gehen eher selten auf solche Events, da uns die vielen Leute nerven und der Spaß nur begrenzt aufkommt. Aber es war gutes Wetter und wir wollten mit unseren Kindern (Sohn, 13 Jahre, Tochter, 4 Jahre) was unternehmen. Das Ganze wurde allerdings zu einem unerfreulichen Nachmittag.

Der Event wurde in Berlin über Plakatwerbung, Internet und Radio (Radio 1, ein lokaler Berliner Sender war einer der Sponsoren des Festes) angekündigt und es war klar, dass da viele Leute hinkommen. Allerdings ist der Veranstaltungsort, das FEZ in der Berliner Wuhlheide (der Park heißt wirklich so) ein so weitläufiges Gelände, dass wir hofften, das wäre dort deshalb entspannter. Für die Parkplatzsituation kann der Veranstalter nichts, dass das schwierig werden würde, war klar. Aber wir hatten Glück und parkten unweit des Haupteinganges. Es waren sehr viele Familien unterwegs und anfangs ging alles, wir fuhren mit der Parkbahn zum eigentlichen Eventgelände, bis dahin war kein großes Gedränge oder Ähnliches.

Anstehen beim Ballonverkäufer - von beiden Richtungen!

Anstehen beim Ballonverkäufer - von beiden Richtungen!

Bei der Ankunft an dem abgesperrten Gelände sahen wir, dass sich eine schon eine sehr lange Schlange vor dem einzigen Eingang, an dem man auch zahlt (6,00€ für die ganze Familie) gebildet hatte. Es geht nicht darum, dass wir erwartet hatten, dass wir die Einzigen sein werden. Das Problem war, man hätte wesentlich mehr Leute in der gleichen Zeit einlassen können, wenn man mehrere Eingänge geschaffen hätte. Also gut, eine halbe Stunde anstellen. Das Gelände war einfach sehr, sehr voll mit Leuten.
Es gab zwar alle üblichen Stände, aber viel zu wenig Essens- und Trinkangebote. Überall wirklich lange Schlangen, mit Kindern kann das ätzend werden. Und auch hier war das Ärgerliche, dass wesentlich mehr Buden oder Stände hätten aufgestellt werden können, das Ganze war dem Ansturm nicht gewachsen.

fez_1Nun könnte man sagen, na, ja, vielleicht ein bisschen empfindlich, ist doch klar, dass da viele Leute sind. Aber wo auch immer wir (an)standen, bekamen wir mit, wie angenervt andere Familien von der Situation waren. Man sah eigentlich fast nur mürrische Gesichter, also waren wir mit unserem Gefühl nicht allein.

Es war einfach schlecht organisiert oder die Veranstalter haben nicht mit so einem Ansturm gerechnet. Das Fest findet aber nicht zum ersten Mal statt. Vielleicht haben wir auch einen extrem schlechten Zeitpunkt (14.00 Uhr) erwischt, jedenfalls waren wir alle enttäuscht. Zum Ausgleich haben meine Frau und ich danach wenigstens das schon länger geplante Vorhaben, ein Katzennetz für unseren Jimmy Kater an unseren Balkon anzubringen. Noch ein positiver Abschluss des Tages.

[ad#unter-artikel]

 

PC Blog Berlin über PC Probleme is powered by WordPress | ZyRed Theme von ZyBlog