PC Blog Berlin über PC Probleme

direkt vom Prenzlauer Berg

  • Top Kommentatoren

3 Jahre alter Desktop PC – Totalausfall durch Nikotin!

11.01.10 (PC Probleme)

Neulich war ich bei einer Kundin, deren Medion-PC zuletzt immer mehr „rumgesponnen“ habe und nun gar nicht mehr starten möchte, genauer: er geht zwar an, Lüfter laufen, aber er bootet nicht und es kommt kein Signal auf den Bildschirm. Bei so einem Fehler sind die Lösungsmöglichkeiten vor Ort sehr eingeschränkt. Als ich den Rechner aufmachte, war mir klar, warum das Teil nicht mehr lief.

[ad#kleines-image-quadrat]

Man muss dazu bemerken, die Wohnung der Kundin machte wirklich keinen vernachlässigten Eindruck, aber sie und ihr Mann sind starke Raucher und das bekam auch der Computer zu spüren. Innen sah es grausam aus, dabei hatte die Frau den Rechner schon grob gereinigt. Dennoch, der Grafikkarten- und Prozessorlüfter waren total zugesetzt mit einem Nikotin-Staubgemisch, das Netzteil sah auch nicht besser aus und auf allen Bauteilen lag ein schmieriger Fettfilm. Ich sah zwar keinen großen Sinn darin, aber ich schloss probehalber ein mitgebrachtes Netzteil an und startete, wie erwartet ohne Erfolg. Man hätte jetzt noch ein Bios-Reset (entweder Bios-Batterie für einige Minuten entnehmen oder den Reset per Jumper auf dem Motherboard durchführen) machen können und die Arbeitsspeicherriegel einzeln testen können, aber das sparte ich mir, weil ich sicher war, dass diese Maßnahmen bei so einem verschmutzten PC nichts bringen würden. Ich nahm den Rechner mit und kam zu folgender Diagnose, kaum fassbar:

Netzteil defekt
Motherboard defekt
Beide (!) DVD/CD-Laufwerke defekt

Was noch zu verwenden war:

Festplatte
Grafikkarte
RAM
Prozessor

Eigentlich schon ein Totalschaden, aber die Kundin wollte sich keinen neuen PC kaufen. Also musste eine Low-Budgetlösung her. Zu allem Überfluss hatte das Gehäuse des Medion keine Standardmaße, ein aktuelles Board passte nicht hinein. Also, ein neues Gehäuse kam auch noch dazu. Wir bauten in das neue Gehäuse mit neuem Netzteil ein neues Board und einen neuen DVD-Brenner. Die anderen verwendbaren Komponenten wurden wieder eingesetzt und jetzt kam die spannende Frage: Würde das vorhandene Windows wieder laufen? Obwohl das neue Board auch einen Intel Chipsatz hatte, war das nicht sicher. Aber tatsächlich, der PC startete und fuhr mit Windows hoch. Gleich zu Beginn musste allerdings erneut aktiviert aufgrund der geänderten Hardware. Diese Prozedur musste telefonisch erledigt werden, da die (neue) Netzwerkkarte noch nicht installiert war. Die Aktivierung verlief zügig und problemlos und nachdem alle Treiber für das neue Board installiert waren, lief der Rechner wunderbar. Ein Wermutstropfen blieb noch: Die Kundin nutzte nämlich die bei den Medion-PC’s mit eingebaute TV-Karte als digitalen Videorecorder. Problem: Die Karte passte aus Platzgründen nicht mehr in das Gehäuse. Zuerst war die Enttäuschung groß, ich konnte ihr aber eine Alternative nennen, und zwar einen Empfänger, der über USB angeschlossen wird.

Das Ganze hat der Kundin inklusive Hardware 240,00€ gekostet, die Ersatzteile waren allerdings auch von der untersten Preiskategorie. Ich riet der Kundin, zukünftig den Rechner öfter zu reinigen bzw. das Rauchen einzuschränken. Die Ursache für die Defekte war eindeutig der Rauch in Verbindung mit Staub, den es in jedem Haushalt gibt.

[ad#unter-artikel]

 

PC Blog Berlin über PC Probleme is powered by WordPress | ZyRed Theme von ZyBlog